Aktuelles

SPACE AND THE CITY

CORDULA PRIESER, Stipendiatin
Bremen

SPACE AND THE CITY

Räumliche Skulpturen

Am kommenden Sonntag, den 3. Juli ist der letzte Tag der Ausstellung "SPACE AND THE CITY" unserer Stipendiatin Cordula Prieser.
Wir laden Sie/euch ein:
17.00 Uhr Finissage und Künstlergespräch mit Ulrich Meyer-Husmann -
die Künstlerin ist von 14-18.00 Uhr im Bellevue-Saal anwesend
und freut sich auf einen angeregten Austausch mit den Besuchern.
 

In ihrer Ausstellung SPACE AND THE CITY zeigt die 1966 in Bremen geborene Cordula Prieser als derzeitige Stipendiatin des Kunstvereins Bellevue-Saal die während der letzten drei Monate in Wiesbaden entstandenen Arbeiten.

Die Arbeiten setzen sich mit dem Stadtraum Wiesbadens auseinander. Dabei legt die Künstlerin den Schwerpunkt auf normalerweise eher unbeachtete Orte Wiesbadens, die nichts mit den Villenarchitekturen der Stadt gemein haben, und verfremdet diese.

Der Raum der Stadt ist die veränderliche Bühne des Alltagslebens ihrer Bewohner:
Zum Tragen kommen dabei bildhauerisches Interesse und eine spezielle Auffassung vom räumlichen Erleben von Architektur und Kunst ebenso wie der Wunsch nach einer Umdeutung und Neuinterpretation von alltäglichen Ein- und Anblicken, in diesem Fall des Parkhauses in der Luisenstraße bzw. des Hinterhofes der stillgelegten City-Passage.

In früheren Arbeiten setzte sich Cordula Prieser vielfach direkt mit dem jeweiligen Ausstellungs-raum auseinander. Das Ineinandergreifen verschiedener Räume, von Innen und Außen und deren Beziehung zueinander bestimmten ihre Skulpturen. In Wiesbaden dagegen holt sie ein Architekturelement aus der Stadt in den Bellevue-Saal und konfrontiert den Betrachter mit einer neuen und ungewohnten Situation.

Cordula Prieser absolvierte von 1985 bis 1988 in Bremen zunächst die Ausbildung zur Steinmetz und Bildhauerin. Ab 1989 schließt sich das Studium der Freien Kunst/Plastik an der Hochschule für Künste in Bremen an. Dort findet auch der Abschluss statt zunächst mit Diplom und danach als Meisterschülerin. Eine ganze Reihe von Stipendien folgt.





Bewerbungsfristen

für Stipendien

bis zum 30. 4. 2016

für Ausstellungen

bis zum 30. 6. 2016

Bewerbungen senden an:
Kunsthaus
"Bewerbung Bellevue-Saal"
Schulberg 10
65183 Wiesbaden


Der Kunstverein

1:1 – Unser Konzept

Das Ausstellungskonzept des Kunstvereins


BLICKWECHSEL

Projekt: "innen / außen/ räume" 
Bis Juli arbeitet der Kunstverein Bellevue-Saal mit der Oranienschule Wiesbaden im Rahmen des vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain geförderten Projektes KUNSTVOLL als Kulturpartner zusammen. Aktuell wird die Zusammenarbeit in praktischer Arbeit im Kunstunterricht fortgeführt: Unter dem Motto "Blickfängertag" initiierten zwei 6.Klassen eigene kleine künstlerische Interventionen auf dem Schulhof der Oranienschule. Sie haben besondere, von ihnen ausgewählte Orte des Schulhofes künstlerisch gestaltet und dadurch hervorgehoben bzw. "verschönert".